Gethsemane

Christoph Kulke mit Ansgarkreuz geehrt

Im Rahmen eines Gottesdienstes würdigte Propst Matthias Bohl den vielfältigen persönlichen Einsatz des 86-Jährigen in der kirchlichen Arbeit.

Bebauungsplanverfahren

Reinbek startet Bürgerbeteiligung zur Sportanlage Nord erstmals online

Erstellung eines Meinungsbildes zur vorgesehenen Schaffung einer Sportanlage an der Haidkrugchaussee. Damit sich möglichst viele Reinbeker an dem Anhörungsverfahren beteiligen können, wird am 11. November 2020 erstmals eine Online-Beteiligung als Pilotverfahren ausprobiert.

Reinbeks neuer Seniorenbeauftragter

Christoph Biedenweg übernimmt das Amt von Siegfried Harms

Der 42-jährige Sozialpädagoge Christoph Biedenweg hat am 13. Oktober 2020 die Nachfolge von Siegfried Harms im Amt des hauptamtlichen Seniorenbeauftragten der Stadt Reinbek angetreten. Er ist die Anlaufstelle für alle seniorenrelevanten Angelegenheiten in der Stadt.

Friedhof Aumühle

Ein angemessener Ort für die Erinnerung

Nach Recherchen des Aumühler Kulturwissenschaftlers Nikolaj Müller-Wusterwitz wurde jetzt der Gedenkstein für die sowjetischen Kriegsgefangenen zum Ehrenmal versetzt

Menschen bei uns

»Segne die Erde mit jedem Schritt«

Die Musik- und Rhythmikpädagogin Karin Berger-Petersen hat in Ghana gemerkt, dass vieles von unserem Konsum und Luxus nicht nötig ist zum Glücklichsein.

Menschen bei uns

Sofia Otto ist neugierig.

Seit August 2020 absolviert Sofia Otto ein Freiwilliges Soziales Jahr bei der TSV Reinbek

UNESCO Kulturerbe

Auszeichnung für Reinbeks Friedhöfe als Orte der Erinnerung und Kultur

Die deutsche Friedhofskultur ist wegen ihrer »Lebendigkeit der kulturellen Ausdrucksform« auf Empfehlung der Deutschen UNESCO-Kommission zum immateriellen Kulturerbe ernannt worden. Die Auszeichnung der Friedhöfe Reinbek und Neuschönningstedt hat das »Kuratorium Immaterielles Erbe Friedhofskultur« initiiert (www.kulturerbe-friedhof.de).

Extinction Rebellion

Der Klimawandel schickt uns die ersten Rechnungen

In Kalifornien lodern die stärksten Waldbrände seit Menschengedenken, in Sibirien brennt die Tundra, in Deutschland hatten wir kürzlich den ersten bundesweiten Warntag, in Stormarn üben Katastrophenschutzeinheiten das Fahren im geschlossenen Verband. Ist das Zufall oder gibt es einen Zusammenhang? DER REINBEKER sprach mit Christian Schneider von Extinction Rebellion.